Kunststofftechnik und Werkzeugbau 1140 Wien, Ameisgasse 28 Tel.: +43 1 894 60 18 Fax: +43 1 894 03 33 office@rohrmoser-wien.at
Wie   sich   Aluminium   von   Stahl   oder   Porzellan   von   Glas   unterscheidet,   gibt   es   bei   den Kunststoffen    ebenfalls    viele    verschiedene   Arten.    Jede   Art    mit    vielen    Qualitäten,    die erheblich   voneinander   abweichen.   Mit   der   Wahl   eines   bestimmten   Kunststoffes   bzw. Typs    wird    im    wesentlichen    der    Gebrauchswert    und    die    Qualität    des    Gegenstands bestimmt. Zur Verarbeitung kommen sog. Duroplaste und Thermoplaste. Duroplaste   werden   auf   Pressen   unter Anwendung   von   Druck   und   Wärme   verarbeitet.   Bei diesem   Arbeitsgang   härtet   das   Material   vollkommen   aus   und   läßt   isch   hinterher   nicht wieder   einschmelzen.   An   den   Formtrennlinien   eines   Fertigteiles   entsteht   ein   Grat,   der duch Nacharbeiten entfernt werden muss. Die   heute   am   meisten   zur   Verwendung   kommenden   Kunststoffe   sind   Thermoplaste.   Die Verarbeitung   erfolgt   auf   Spritzgießmaschinen.   Die   Erhitzung   der   Kunststoffmasse   erfolgt in   einem   Spritzgußzylinder.   Die   Temperatur   liegt   je   nach   Kunststoff   zwischen   ca.   150° und   350°.   Anschließend   wird   die   plastische   Masse   in   eine   gekühlte   oder   beheizte   (je nach   Material)   Stahlform   eingespritzt   und   erkaltet   dort.   Ein   Nacharbeiten   ist   meist   nicht erforderlich.    Im    Gegensatz    zu    den    Duroplasten    lassen    sich    Thermoplaste    jederzeit zerleinert wieder einschmelzen.